KünstlerInnen aus dem Westerwald

Menschen sind Raumwesen. Unsere Körper selbst sind Räume. Und zu den drei Dimensionen von Höhe, Breite und Tiefe gesellt sich in jedem eine vierte Dimension: das emotionale Gedächtnis. So sind Gestalt und Form immer auch Erinnerung an zuvor Gesehenes, Erspürtes, Ertastetes. Unsere Plastiken sollen Brücken spannen zu den Geschichten und der Geschichte des Betrachters.

In diesem Sinne versteht sich unsere Westerwälder Skulpturengruppe auch als „Soziale Plastik“ (i.S. von Josef Beuys). Mit unserer je eigenen Kreativität wirken wir plastizierend auf unsere Lebenswelten ein.